Breitbandausbau

Glasfaserkabel 440pxNachdem im Jahr 2014 ein großer Teil der Waltroper Haushalte mit schnellerem Internet über die sogenannte Vectoring-Technologie seitens der Deutschen Telekom AG angeschlossen werden konnten, erfolgt nun ein weiterer wichtiger Schritt zum Ausbau eines hochleistungsfähigen Glasfasernetzes.

Im Jahr 2017 hat der Kreis Recklinghausen mit allen zehn kreisangehörigen Städten einen Kooperationsvertrag zum geförderten Breitbandausbau geschlossen. Durch Bundes- und Landesfördermittel unterstützt, wird nun ein sog. NGA-Netz, also ein breitbandiges Netz auf Niveau Next-Generation-Access mit Glasfaser ausgebaut.

Angestrebt wird ein Ausbau sog. „weißer Flecken“ (≤ 30 Mbit/s Download) sowie aller Schulen und zu 100 % aus Fördermitteln finanziert. Dies umfasst weit über 11.000 Anschlüsse im Kreisgebiet.

Nach einem europaweiten Ausschreibungsverfahren hat die Deutsche Telekom AG den Zuschlag für Waltrop erhalten. Seit Sommer 2019 werden nun 50 - 60 km Tiefbaumaßnahmen durchgeführt.

Hiervon profitieren gut 250 Haushalte und alle Schulen, die alle einen eigenen Glasfaseranschluss erhalten. Der Abschluss der Baumaßnahmen ist für Mitte 2021 geplant.

Unter www.kreis-re.de/breitband erfahren Sie alles Wissenswerte zum Breitbandausbau in Waltrop und dem Kreis Recklinghausen. Weiter Infos auf der homepage der Deutschen Telekom AG: www.telekom.de/zuhause/netz/breitbandausbau-deutschland.

Ab Anfang Juni 2021 startet zudem die Vorvermarktung des Breitbandausbaus (Koax) in der Siedlung Im Depot. Hierauf haben viele Bürgerinnen und Bürger gewartet.

Burkhard Tiessen bittet alle Bewohner und auch Eigentümer (Straßen: Im Depot, Kapitänsweg,Bootsweg, Uferweg, Ankerweg, Am Hebewerk) sich per mail mit allen Daten bei ihm zu melden, da im Rathaus eine Interessentenliste geführt wird.

KONTAKT FÜR WEITERE INFOS:
Breitbandbeauftragter der Stadt Waltrop,
Burkhard Tiessen, Tel.: 02309 930230