Aktuelles aus Waltrop Archiv

grossesBild
Auf dem Bild: Diana Kinnert.
Überschrift
Startschuss für die Sommerlesereihe des Dritten Ortes: Kostenlose Zoom-Lesung mit Diana Kinnert am 14.06.2021
Datum
04.06.2021
Meldung

Das Forum Waltrop 3.Ort lädt zu seiner ersten Lesung ein: Am 14. Juni 2021 bildet eine Lesung mit Diana Kinnert den Auftakt zur Sommerlesereihe des Dritten Ortes Waltrop. Hierbei handelt es sich um Lesungen, die allesamt digital abgehalten werden und kostenlos sind.

Waltrop bekommt bekanntlich einen "Dritten Ort“ im Haus der Bildung, Begegnung und Kultur (HBBK) in der Ziegeleistraße. Volkshochschule, Bücherei, Mediathek und Veranstaltungsräume werden zum kulturellen Ort der Begegnung für Waltroperinnen und Waltroper. In Zukunft wird es Konzerte, Lesungen, Vorträge, Kindernachmittage, Workshops, Tanz- und Theaterveranstaltungen uvm. geben. Heute - in Zeiten der Corona-Pandemie - findet die Begegnung online statt und Waltrops "Dritter Ort" lädt zu Live-Streams via Internet. Am 14. Juni 2021 bildet eine Lesung mit Diana Kinnert den Auftakt zur neuen Sommerlesereihe des Dritten Ortes Waltrop.

Die CDU-Politikerin, selbstständige Unternehmerin und Publizistin Diana Kinnert liest aus ihrem aktuellen Buch „Die neue Einsamkeit. Und wie wir sie als Gesellschaft überwinden können“. Die Lesung findet ab 20 Uhr via Zoom statt. Im Anschluss steht Diana Kinnert für eine Fragerunde bereit.

Corona macht einsam

Eine neue Einsamkeit greift immer weiter um sich. Unsere Gesellschaft fordert Konsum statt Intimität, Flexibilität statt Verbindlichkeit, immer mehr Gewinn statt Stabilität. Mit den digitalen Welten bröckeln altbekannte Strukturen, die Alten bleiben zurück, die Jungen hetzen in eine entwurzelte Zukunft. Diese neue kollektive Unverbundenheit ist das große Thema unserer Zeit. Allein in Deutschland sagen 14 Millionen Menschen, dass sie sich einsam fühlen. Und spätestens seit Corona ist soziale Isolation globaler Status Quo. Expert*innen sprechen bereits von einer Epidemie, und das weltweit. Digitalisierung und Globalisierung führen zu einer neuen Form kollektiver Einsamkeit, die bislang kaum erforscht ist. Die Folgen sind riskant: Gesellschaften zersplittern, der Radikalismus erstarkt und bedroht unsere Demokratie.

Zeit für neue Ideen

Diana Kinnerts „Die neue Einsamkeit“ ist ein fundierter und dringend notwendiger Impuls, neu darüber nachzudenken, ob unsere streng nach kapitalistischen Gesichtspunkten ausgerichtete Gesellschaft dem Sozialwesen Mensch noch gerecht wird, und wie wir in Zukunft Individualität und gesellschaftliches Miteinander vereinbaren können.

Interessierte können sich über info@3ortwaltrop.de anmelden. 
Die Teilnehmerzahl ist auf 100 Personen begrenzt. 
Die Lesung ist kostenlos.


ZUR PERSON
Diana Kinnert, geboren 1991, ist eine deutsche Politikerin der CDU, selbstständige Unternehmerin sowie Beraterin und Publizistin. Sie studierte Politik-, Sozial-wissenschaft und Philosophie. Auf Zuruf der Jo Cox Foundation beriet sie die britische Regierung bei der Einrichtung eines Ministeriums für den Kampf gegen die Einsamkeit. Sie ist Mitglied in der Bundeskommission zum Thema Gesellschaftlicher Zusammenhalt und berät neben diversen zivilgesellschaftlichen Einrichtungen auch mehrere Landesregierungen zum Thema Vereinzelung. 2017 erschien ihr Bestseller „Für die Zukunft seh‘ ich schwarz“.


Auf dem Bild: Diana Kinnert. Foto: © Maximilian König