Aktuelles aus Waltrop Archiv

grossesBild
Auf dem Bild: Kiepenkerlbrunnen. Schrift im Bild: Bürgersprechstunde am Kiepenkerl; Foto: Stadt Waltrop
Überschrift
Erste Bürgersprechstunde am „Kiepenkerl“ seit Beginn der Corona-Pandemie: Nicole Moenikes lädt am 13.06.2020 um 10.00 Uhr in die Fußgängerzone
Datum
09.06.2020
Meldung

Nachdem Bürgermeisterin Nicole Moenikes ihre Bürgersprechstunden zuletzt „wegen Corona“ als Video-Konferenz ins Internet verlegt hatte, soll jetzt am 13. Juni wieder eine Bürgersprechstunde am Kiepenkerlbrunnen stattfinden. Nicole Moenikes wird dort zwischen 10.00 Uhr und 12.00 Uhr zu sprechen sein und darüber hinaus analog zum Vorjahr wieder Blumensamenmischungen verschenken. Alle interessierten Waltroperinnen und Waltroper sind herzlich willkommen, Abstands- und Hygiene-Regelungen sollten zum Wohle aller weiterhin beachtet werden.

Waltrops Bürgermeisterin Nicole Moenikes lädt regelmäßig zu Bürgersprechstunden, beantwortet Fragen und berichtet über die Arbeit in Rat und Stadtverwaltung sowie Neuigkeiten aus dem Rathaus. 

Seit März hat wegen des Corona-Virus und der Maßnahmen und Regelungen gegen seine Ausbreitung keine Bürgersprechstunde mehr an gewohnten Orten – also am Kiepenkerlbrunnen oder in der Einkaufsstraße Ost – stattgefunden. Zuletzt hatte die Bürgermeisterin deshalb zur virtuellen Sprechstunde via Zoom geladen, um den direkten Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern aufrecht zu erhalten. Im Juni bietet sich erstmals wieder die Möglichkeit, sich in der Fußgängerzone zu treffen. Bei der Gelegenheit gibt es neben Gesprächen auch Gratis-Blumensamen, die Nicole Moenikes wie schon im Vorjahr verschenkt. 

Die nächste Bürgersprechstunde ist die erste seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie, die wieder am Kiepenkerlbrunnen in der Waltroper Fußgängerzone stattfindet. Am Samstag, den 13. Juni 2020, wird Nicole Moenikes von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr gemeinsam mit ihrem Team am Kiepenkerlbrunnen zu sprechen sein. Abstands- und Hygiene-Regelungen sollten zum Wohle aller weiterhin beachtet werden.

Die Bürgermeisterin freut sich über Anregungen, Meinungen und Kritik. Für sie ist der Kontakt zu den Menschen in Waltrop die Grundlage für ihre Arbeit im Rathaus: „Es ist mir wichtig, dass sich die Waltroperinnen und Waltroper direkt mit mir austauschen und mir ihre Sorgen und Wünsche unmittelbar vortragen können. Die Meinungen der Bürgerinnen und Bürger und ihr Feedback sind der Grundstein für eine effektive und zufriedenstellende politische Arbeit.“ 


Sie können Waltrops Bürgermeisterin ihr Anliegen auch per E-Mail oder auf postalischem Wege schildern:

E-Mail: buergermeisterin@waltrop.de

Postanschrift: 
Stadtverwaltung Waltrop
Postfach 120
45722 Waltrop 


Auf dem Bild: Kiepenkerlbrunnen. Schrift im Bild: Bürgersprechstunde am Kiepenkerl; Foto: Stadt Waltrop