Aktuelles aus Waltrop Archiv

grossesBild
Auf dem Bild: Business Coach Sabine Enning-Lind (li.) und Kabarettistin Edith Börner. Fotos: PR. Quelle: Fagel
Überschrift
„Alles verhandelbar?!“ - Information, Diskussion und Unterhaltung im Magazin in Gladbeck anlässlich des Equal Pay Days am 17.03.2020 - VERANSTALTUNG ABGESAGT
Datum
03.03.2020
Meldung

UPDATE VOM 12.03.2020: DIE VERANSTALTUNG WURDE ABGESAGT.

Am Dienstag, den 17. März 2020 findet anlässlich des Equal Pay Days eine überregionale Veranstaltung der Frauenarbeitsgemeinschaft Emscher-Lippe (FAGEL) im Magazin in Gladbeck (Talstraße 11, 45966 Gladbeck) statt. Unter dem Motto „Alles verhandelbar?!“ steht neben einem Vortrag („Finanziell unabhängig und privat gleichberechtigt“) auch kabarettistisches Infotainment mit Edith Börner auf dem Programm. Einlass und Imbiss um 16.30 Uhr, Beginn ist um 17.00 Uhr, der Eintritt ist frei.

Unter dem Motto „Alles verhandelbar?! Finanziell unabhängig und privat gleichberechtigt“ wird am 17. März im Magazin in Gladbeck der Equal Pay Day begangen. Es ist der Verdienst der langjährigen Kampagnenarbeit rund um den Aktionstag, dass heute breit und öffentlich über die Ursachen des Gender Pay Gap diskutiert wird. In dieser Diskussion wird die Lohnlücke allerdings gern auch der Zurückhaltung von Frauen angelastet und behauptet: Frauen würden ihre Chancen gerade in Verhandlungssituationen seltener nutzen oder einfach andere Prioritäten setzen.

Hier setzt das Motto für den Equal Pay Day 2020 an. Am 17. März sollen Diskussionen über Rollenerwartungen und Verhandlungssituationen im Beruflichen und im Privaten eröffnet werden. Geschlechtstypisches Verhalten in Verhandlungen, beeinflusst durch tradierte Rollenbilder, findet auf beiden Seiten des Verhandlungstisches statt. Dafür muss sensibilisiert werden. Entgeltgleichheit ist nur zu erreichen, wenn der Verhandlungsbegriff auch auf das Private ausdehnt wird. Nur eine gleichberechtigte Teilung von Familien- und Sorgearbeit ermöglicht allen Geschlechtern die volle Wahrnehmung ihrer beruflichen Chancen.

Im Magazin in Gladbeck erwartet die Besucherinnen und Besucher des Aktionstages ein abwechslungsreiches Programm. Zum Thema „Alles verhandelbar?!“ gibt Business Coach Sabine Enning Lind aus Dorsten in einem kurzen Vortrag praxisnahe Tipps für Frauen in Verhandlungssituationen.

Die anschließende Interviewrunde steht ebenfalls unter dem Motto „„Alles verhandelbar?! Finanziell unabhängig und privat gleichberechtigt.“  Auf der Bühne eine vielfältige Runde aus Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft: Ulla Habelt, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gladbeck, Sabine Enning-Lind (Business-Coach), Ayfer Candan (Familientherapeutin und Inhaberin der Gesellschaft für interkulturelle systemische Arbeit), Alina Przybyl (Jugendauszubildendenvertretung) und Dominik Schad (Leiter Jobcenter im Kreis Recklinghausen).

Bei aller inhaltlicher Diskussion soll auch der kabarettistische Teil nicht zu kurz kommen: Vom Fitnesswahn über (gourmet-)kochende Männer bis zum letzten Klassentreffen („Petra Schröder hat im Gesicht was machen lassen“), was ist aus den alten Idealen geworden? Was ist aus den feministischen Träumen geworden? Wie sehr hat sich unsere Gesellschaft gewandelt? Wo stehen Frauen heute?  Statt die Welt zu erobern, jonglieren Frauen im Multitasking zwischen Arbeit im Homeoffice, moderner Kindererziehung, Bioladen und Fitnesswahn hin und her – Freundinnen-Treff und feuchtfröhlicher Rommé-Abend inclusive. Die Kabarettistin Edith Börner spielt, liest, singt und plaudert mit dem Publikum witzig und unterhaltsam über alte Rollenmuster und modernen Zeitgeist.

Die Veranstaltung richtet sich an alle Interessierten und ist kostenfrei. Veranstalter sind die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gladbeck und die Frauenarbeitsgemeinschaft der Region Emscher-Lippe (FAGEL+).


IHRE ANSPRECHPARTNERIN
Ulla Habelt, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gladbeck, unter Tel. +492043992699.


INFO: FRAUENARBEITSGEMEINSCHAFT EMSCHER-LIPPE
Im Zuge der Regionalisierung der Wirtschafts- und Strukturpolitik des Landes Nordrhein-Westfalen haben sich die verantwortlichen Gleichstellungsbeauftragten zur Frauen-Arbeits-Gemeinschaft Emscher-Lippe (FAGEL) zusammengeschlossen. FAGEL vertritt die Interessen von Frauen, damit in der Emscher-Lippe Region Frauen und Männer zukunftsfähige Arbeitsplätze finden und ein Umfeld, in dem es sich lohnt zu leben. In den regelmäßig stattfindenden Vollversammlungen werden neue Entwicklungen in der Strukturpolitik thematisiert und ihre Auswirkungen im Hinblick auf Gleichstellungspolitik bewertet. FAGEL benennt Ziele und konzipiert konkrete Maßnahmen und Projekte. Darüber hinaus werden Vertreterinnen in weitere Vernetzungsstrukturen entsandt.


INFO: EQUAL PAY DAY

2008 wurde der Equal Pay Day, der internationale Aktionstag für die Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen, auf Initiative der Business and Professional Women (BPW) Germany erstmals in Deutschland durchgeführt. Entstanden ist der Tag für gleiche Bezahlung in den USA. Initiatorinnen waren die amerikanischen Business and Professional Women (BPW/USA), die 1988 die „Red Purse Campaign“ ins Leben riefen, um auf die bestehende Lohnkluft hinzuweisen. Mehr Informationen zum Equal Pay Day gibt es auf www.equalpayday.de.

UPDATE VOM 12.03.2020: DIE VERANSTALTUNG WURDE ABGESAGT.


Auf dem Bild: Business Coach Sabine Enning-Lind (li.) und Kabarettistin Edith Börner. Fotos: PR. Quelle: Fagel+