Aktuelles aus Waltrop Archiv

grossesBild
 Auf dem Bild: Schild „Notfallinformationspunkt“
Überschrift
Notfall-Infopunkte in Waltrop
Datum
22.08.2019
Meldung

Was tun, wenn der Strom über einen längeren Zeitraum ausfällt und es passiert ein Notfall oder es brennt? Damit die Menschen im Kreis Recklinghausen auch dann Notrufe absetzen können, wenn Festnetz und Mobilfunk nicht zur Verfügung stehen, gibt es ab sofort Notfall-Infopunkte im Kreis Recklinghausen. Landrat Cay Süberkrüb, Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen, die Bürgermeisterin und die Bürgermeister im Kreis Recklinghausen hatten Anfang des Jahres den Startschuss für die Umsetzung eines entsprechenden Konzepts gegeben.

Die Feuerwehren haben kreisweit insgesamt 81 Orte festgelegt, an denen in Notfällen die Notrufe aufgegeben werden können. Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, DRK, THW und DLRG geben von dort die Informationen per Funk an die Leitstelle weiter, die dann in gewohnter Form die Rettungskräfte alarmiert.

In Waltrop gibt es acht Notfallinformationspunkte (NIPs). Die Feuerwehr listet die NIPs permanent auf dem städtischen Internetangebot. Für die Bevölkerung erkennbar sind die Notfall-Infopunkte an großen, roten Schildern mit der weißen Aufschrift „Notfall-Infopunkt“. Die Alarmierung für die Besetzung erfolgt durch die Kreisleitstelle.

„Natürlich hoffen wir, dass wir die Notfall-Infopunkte nicht brauchen werden. Aber falls es doch so kommen sollte, sind wir vorbereitet“, sagt Bürgermeisterin Nicole Moenikes. Landrat Cay Süberkrüb bedakt sich bei allen, „die an der intensiven Vorbereitung beteiligt waren, aber auch den Einsatzkräften, die für die Besetzung der Notfallinfopunkte bereitstehen.“

Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen: „Gerade die Kommunikation und Information mittels Smartphones ist für uns mittlerweile zur Selbstverständlichkeit geworden. Umso wichtiger ist es, sich auch auf ein Szenario vorzubereiten, wo die Technik für die Bürgerinnen und Bürger nicht zur Verfügung steht. Durch die Notfall-Infopunkte können Hilfs- und Rettungsmaßnahmen durch Einsatzkräfte auch in Extremsituationen umgesetzt werden“.

Aktiviert werden die Notfall-Infopunkte, wenn durch einen längeren Stromausfall in einem größeren Bereich die Telefonnetze nicht mehr zur Verfügung stehen. Auf www.regioplaner.de ist eine Übersicht über die 88 Notfall-Infopunkte im Kreis Recklinghausen zu finden, alle Informationen gibt es auf www.kreis-re.de/notfallinfo.


Eine Übersicht mit den Notfallinformationspunkten (NIPs) in Waltrop gibt es auf der Seite der Feuerwehr.


Auf dem Bild: Schild „Notfallinformationspunkt“