Aktuelles aus Waltrop Archiv

grossesBild
Auf dem Bild: Waltroper Schülerinnen und Schüler vor dem Rathaus (oben) und eines ihrer Transparente (unten). Fotos: Stadt Waltrop
Überschrift
„Fridays for Future“ - Waltroper Gesamtschüler organisieren Klimastreik
Datum
15.02.2019
Meldung

Die Protest-Bewegung #FridaysForFuture veranlasste rund 250 Schülerinnen und der Schüler der Gesamtschule Waltrop zu einem Schulstreik für das Klima. Am Freitagmorgen, den 15. Februar 2019, versammelten sich rund 250 Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 19 Jahren mit bunten Flaggen, selbstgebastelten Plakaten und Lautsprechern vor dem Rathaus. Zum Streik aufgerufen hatte die Schülervertretung der Gesamtschule.

Mit Slogans wie „Rettet den Planeten“ und „ Wir sind die Zukunft“ forderten sie lautstark, mehr gegen den Klimawandel zu unternehmen. Sie wollten damit ein Zeichen setzen und der Politik aufzeigen, dass man „mit jedem Tag, der ungenutzt verstreicht, unsere Zukunft aufs Spiel setzt“.

Vertreter der Lokalpolitik waren anwesend und unterstützten die Schüler-Demo. Wolfgang Brautmeier, der allgemeine Vertreter der Bürgermeisterin, fand unterstützende Worte, würdigte das Engagement der Demonstrantinnen und Demonstranten und teilte mit, dass die Stadtverwaltung keinesfalls wegschaue. Die Stadt Waltrop hat z. B. seit 2014 bei Sanierungsarbeiten mehrere Klimaschutzmaßnahmen im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative umgesetzt.

Vorbild für den Klimastreik ist die Schülerin Greta Thunberg. Die 16-jährige Schwedin bestreikt seit Monaten freitags die Schule, um für den Klimaschutz zu kämpfen und gilt als „Galionsfigur der Klimaschutzbewegung“ (Süddeutsche Zeitung). Weltweit haben sich ihr Tausende Schülerinnen und Schüler angeschlossen und demonstrieren unter dem Motto „Fridays for Future“ vor den Parlamenten. Für Thunberg ist der Klimastreik wichtiger als der Schulbesuch: „Wir können nicht für die Zukunft lernen, wenn wir keine haben“. Umweltverbände unterstützten die Schüleraktionen.


Auf dem Bild: Waltroper Schülerinnen und Schüler vor dem Rathaus (oben) und eines ihrer Transparente (unten). Fotos: Stadt Waltrop