Aktuelles aus Waltrop Archiv

grossesBild
Auf dem Bild: Franz Alt. Quelle: PR
Überschrift
Zweimal Franz Alt - Der Autor und TV-Moderator kommt am 1. Februar auf Einladung der VHS nach Waltrop
Datum
12.01.2019
Meldung

Am Freitag, den 1. Februar 2019, ist Dr. Franz Alt auf Einladung von Kirchen und Volkshochschule zu Gast in der Hebewerkstadt. Gleich zwei öffentliche Auftritte des bekannten TV-Moderators und Autors wird es in Waltrop geben. Mit Bürgermeisterin Nicole Moenikes eröffnet er um 17.00 Uhr eine Ausstellung im Rathaus, im christlichen Freitagsforum spricht Alt um 19.30 Uhr über den Dalai Lama und die Notwendigkeit eines religionsübergreifenden Bekenntnisses zur Ethik.

Der deutsche Journalist, Reporter und Moderator (ARD) Franz Alt, geb. 1938 und am 1. Februar in Waltrop zu Gast, interviewte in 30 Jahren 20 Mal den gegenwärtigen Dalai Lama Tenzin Gyatso für Fernsehen und Zeitungen. Alt hält weltweit Vorträge und schreibt Gastkommentare sowie Hintergrundberichte für Zeitungen und Magazine. Seine Bücher sind in 17 Sprachen übersetzt und erreichen eine Auflage von über drei Millionen Exemplaren.

Schon aus Anlass des 80. Geburtstages des gegenwärtigen Dalai Lama Tenzin Gyatso erschien 2015 ein Gespräch zwischen dem weltweit populären Friedensnobelpreisträger und dem Fernsehjournalisten und Bestsellerautor Franz Alt in Buchform.

Unter dem Titel „Der Appell des Dalai Lama an die Welt“ wirbt Alt für ein  weltumspannendes und religionsübergreifendes Bekenntnis zur Ethik und erklärt: „Ethik ist wichtiger als Religion“.

Im Haus der Begegnung findet im Rahmen des Christlichen Freitagsforums ein Vortrag von Dr. Franz Alt statt. Der Eintritt zu Vortrag und Diskussion beträgt 6,00 EUR (nur Abendkasse, keine Voranmeldung).

Bevor es im Bissenkamp nahe des alten Stadtkerns um „Appell des Dalai Lama an die Welt“ geht, dreht sich im Rathaus alles um Albert Schweitzer und sein Wort an die Menschen zu Zeiten des kalten Kriegs. 

„Mein Wort an die Menschen“ – Ausstellung im Rathaus

Ebenfalls am 1. Februar, um 17.00 Uhr, eröffnet Franz Alt mit Bürgermeisterin Nicole Moenikes eine Friedensausstellung im Rathaus. Unter dem Titel „Mein Wort an die Menschen“ beschäftigt sich diese mit dem historischen Appell für den Frieden seitens Albert Schweitzers, der sich insbesondere während des Kalten Krieges in der Nachkriegszeit als Friedensnobelpreisträger oft äußerte und engagierte. Die Ausstellung wird im Rathaus-Altbau (1. Etage) bis zum 1.3. zu sehen sein. Der Eintritt ist frei.


Auf dem Bild: Franz Alt. Quelle: PR