Aktuelles aus Waltrop Archiv

grossesBild
Bild: Sicherheitskonferenz im Polizeipräsidium Recklinghausen, Foto:Polizeipräsidium Recklinghausen
Überschrift
Sicherheitskonferenz im Polizeipräsidium Recklinghausen: Bürgermeisterin Nicole Moenikes und die Bürgermeister der anderen Kreisstädte folgen der Einladung von Polizeipräsidentin Zurhausen
Datum
12.02.2018
Meldung

Am vergangenen Freitag, den 9. Februar 2018, lud Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen die Städte aus der Polizeiinspektion Ost zur Sicherheitskonferenz ein. Bürgermeisterin Nicole Moenikes folgte der Einladung und arbeitet weiter an einer Verstetigung und Verbesserung der Kooperationen von Polizei und Stadtverwaltung. Auch die Bürgermeister der Städte Castrop-Rauxel, Datteln, Herten, Oer-Erkenschwick und Recklinghausen nahmen an der Konferenz teil.

Das regelmäßige Treffen der Verwaltungschefs mit der Polizeidirektion dient dem Erfahrungsaustausch und der engen Zusammenarbeit zwischen den Behörden.

„Die gute Kooperation zwischen den Kommunen und der Polizei fängt in der Führungsebene an und zieht sich bis in die einzelnen Fachbereiche hinein. Wir möchten die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren regelmäßigen Treffen verfestigen und uns gegenseitig auf dem Laufenden halten. Damit können wir auf dem kurzen Weg Maßnahmen für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger in unseren Kommunen abstimmen“, betonte Polizeipräsidentin Friederike Zurhausen.

In der Konferenz wurden neben der allgemeinen Sicherheitslage in den Kommunen unter anderem die Kriminalitäts- und die Verkehrsunfallentwicklung besprochen.

Erst kürzlich ist durch die Initiative „Kurve kriegen“ ein weiterer Bund mit dem gemeinsamen Ziel der Kriminalitätsprävention bei Kindern und Jugendlichen geschlossen worden. Nicole Moenikes begrüßt die Teilnahme an der Initiative und sieht darin ein wirksames Mittel gegen Jugendkriminalität: „Mit dem Programm ‚Kurve kriegen‘ geht man einen wichtigen Schritt in der Prävention für Kinder- und Jugendliche um sie in der weiteren Entwicklung effektiv und kooperativ zu begleiten und um damit weitere Gewalttaten zu vermeiden“.


Bild: Sicherheitskonferenz im Polizeipräsidium Recklinghausen (Foto: © Polizeipräsidium Recklinghausen)