Aktuelles | Stadt Waltrop
grossesBild

Überschrift
Let's Europe: Auftakt zur Europakampagne auch in Waltrop
Datum
05.02.2024
Meldung

Europa ist bunt und Europa ist vielfältig – das ist die Botschaft der Europakampagne des Regionalverbands Ruhr (RVR), an der sich auch die Stadt Waltrop beteiligt.

Zum Auftakt der Kampagne ist in vielen Städten der Metropole Ruhr eine Spray-Aktion gestartet worden: "LET’S EUROPE" wurde am Montag, 5. Februar 2024, auch in Waltrop in orangefarbener Schrift aufs Pflaster vor dem Rathaus gesprayt. Selbstverständlich ist die verwendete Sprühkreide umweltverträglich und wasserlöslich.

Bürgermeister Marcel Mittelbach, der selbst zur Spraydose griff, unterstrich bei der Gelegenheit die Bedeutung der EU und der europäischen Werte. „Die europäische Einigung bedeutet auch hier vor Ort in Waltrop, dass jede Bürgerin, jeder Bürger selbst daran mitwirken kann, die Zukunft demokratisch zu gestalten – das ist eine große Chance für uns alle.“ Es sei ihm persönlich sehr wichtig, dass – gerade in diesen herausfordernden Zeiten – die europäische Idee weiterhin positiv besetzt bleibe.

Beteiligt waren an der Spray-Aktion neben dem Team des Bürgermeisters auch Mitglieder des Begleitausschusses der „Partnerschaft für Demokratie“ Waltrop, außerdem Waltrops Wirtschaftsförderer Thomas Paschek.  

An vielen anderen Orten im Ruhrgebiet ist die RVR-Europakampagne gestartet. Beim RVR griffen Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel und das Referat Europa zu Sprühkreide und Schablone und signierten das Verbandsgebäude an der Kronprinzenstraße 6 in Essen mit dem Schriftzug der Kampagne.

Bunt und vielfältig werden die Kampagnenpartner die Bedeutung des vereinten Europas in den nächsten Wochen bei Veranstaltungen, im Stadtbild und in den sozialen Medien sichtbar machen. Der Instagram-Kanal @LetsEuropeRuhr wird in den nächsten Wochen spannende Geschichten aus der Metropole Ruhr erzählen, in denen Europa eine zentrale Rolle spielt. "Die Kampagne ist Ausdruck gelebter Vielfalt. Sie will vor allem junge Menschen dafür sensibilisieren, dass es sich lohnt, sich auch in Zukunft für ein Europa der offenen Grenzen und des solidarischen Miteinanders zu engagieren", so Karola Geiß-Netthöfel.

>>> Mehr Infos zur Europakampagne gibt es hier.

 

Auf dem Bild (v.li.): Bürgermeister Marcel Mittelbach, Wirtschaftsförderer Thomas Paschek, Bundesfreiwilligendienst-Leistender Julius Hopfe und Axel Heimsath vom Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie Waltrop bei der Spray-Aktion vor dem Waltroper Rathaus. Foto: Stadt Waltrop