grossesBild
Auf dem Bild: Reflektierende Anhänger Rudi, Foto: PR
Überschrift
Verkehrssicherheit an Schulen: Experiment der Lindgren-Schule ist geglückt – Verkehrsüberwacherinnen verteilen als Dankeschön den reflektierenden Anhänger RUDI an Schüler
Datum
04.12.2018
Meldung

Eine Woche sollten die Schülerinnen und Schüler der Lindgren-Schule aktiv zur Schule fahren. „Aktiv“ heißt: mit dem Rad, zu Fuß oder aber per Roller. „Elterntaxis“ waren tabu. Denn nur diejenigen, die selbstständig zur Schule kamen, erhielten einen Stempel in ihre „Aktiv-Karte“. Einen weiteren Stempel gab es, wenn die Kinder zudem noch auffällig mit Leuchtwesten ausgestattet waren.

Der Hintergrund ist eindeutig: Ein sicherer Schulweg sollte für alle Schülerinnen und Schüler gewährleistet sein. Dennoch passiert es mitunter, dass Schulkinder auf dem Weg zur Schule von „Elterntaxis“ und anderen Verkehrsteilnehmern übersehen werden. Im Gedränge der „Elterntaxis“ können gefährliche Situationen für die Kinder entstehen.

Alle Schülerinnen und Schüler haben bei der Aktion mitgemacht. Das berichtet die Verkehrsüberwachung der Stadtverwaltung, die dort regelmäßig patrouilliert. Frau Merl von der Verkehrsüberwachung bestätigte die rege Teilnahme und fügte hinzu, dass diese Aktionswoche im Verkehr rund um die Schule deutlich spürbar war. Sie befürwortet die Aktion und findet es gut, wenn Kinder selbstständig zur Schule gelangen, anstatt gefahren zu werden.

Das Thema „sichere Schulwege“ soll in Zukunft auch durch Elternhaltestellen vorangetrieben werden. Das sind Zonen, die in etwa 150 Metern Entfernung von Schulen liegen. Hier können Eltern ihre Kinder absetzen. Bürgermeisterin Nicole Moenikes sprach sich dafür aus, viel für die Verkehrssicherheit an den Schulen zu tun und ein guter Ansatz dafür seien besagte Elternhaltestellen. Dennoch müsse man hier auch an die Vernunft der Eltern appellieren, so die Bürgermeisterin.

Die Stadt Waltrop führt in Zusammenarbeit mit den Schulen und der Polizei verschiedene Maßnahmen zur Verbesserung der Schulwegsicherung durch. Allen Schülern und Schülerinnen der Lindgren-Schule soll zum Abschluss ihres Schul-Projektes von letzter Woche ein reflektierender Anhänger (s. Bild) überreicht werden. Dieser soll in der dunklen Jahreszeit einen zusätzlichen Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit leisten.


Auf dem Bild: Reflektierende Anhänger „RUDI“, Foto: PR