grossesBild
 Auf dem Bild: Sichtlich erfreut waren die drei Gewinnerinnen der Fake-Kurs-Suche, die von VHS-Leiter Clemens Schmale und seinem Vertreter Andreas Guderian ihre Preise überreicht bekamen: Dr. Eva Bartsch, Ute Tuschick und Margret Hemmerde; Foto: Stadt Waltrop
Überschrift
VHS-Fake-Kurs-Aktion: Dem Fake-Kurs auf die Spur gekommen - Zwei Gewinnerinnen kommen aus Waltrop
Datum
03.11.2018
Meldung

Im aktuellen Programm der Volkshochschule Waltrop hatten die VHS-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter bereits zum zweiten Mal einen Fake-Kurs im Programmheft versteckt und daraus einen Suchwettbewerb für aufmerksame Lesende gemacht. Margret Hemmerde aus Recklinghausen, Ute Tuschick und Dr. Eva Bartsch – beide aus Waltrop – haben den Fake-Eintrag gefunden und den Wettbewerb gewonnen. Zur Preisübergabe trafen sie sich am 30. Oktober im Haus der Bildung und Kultur.

Das Wichtigste vorweg: Der VHS-Kurs „Gute Gedanken verstärken und übertragen“, der am „Irrtag, 29.02.2019“ – so die Ankündigung im Programmheft – stattfinden soll, findet selbstverständlich nicht statt. Das Seminar unter Leitung von „Dr. Üse von Schilda“ hat sich als Fake-Kurs entpuppt.

Diesmal war es für die Wettbewerbs-Teilnehmer ein wenig einfacher als im vergangenen Jahr, war allein der Termin schon ein Hinweis darauf, dass es diese Veranstaltung gar nicht geben kann. Am vergangenen Dienstag kamen die drei Gewinnerinnen in der Volkshochschule im Haus der Bildung und Kultur (Ziegeleistraße 14) zusammen, um ihre Preise abzuholen.

Der erste Preis, ein Bildungsgutschein über 100 Euro, ging an Margret Hemmerde aus Recklinghausen. Den zweiten Preis, einen Bildungsgutschein über 75 Euro, erhielt Ute Tuschick aus Waltrop. Der dritte Gutschein über 50 Euro bleibt auch in Waltrop und ging an Dr. Eva Bartsch.

Alle drei Preisträgerinnen sind bereits seit der letzten Fake-Kurs-Aktion der VHS Waltrop begeisterte Teilnehmerinnen an diesem Wettbewerb. „Einige vermuteten, dass es den einen oder anderen Kreativkurs nicht geben würde, jedoch ist diesmal niemand auf die Idee gekommen, sich für den erfundenen Workshop mit Bau eines Gute-Gedanken-Repeaters anzumelden“ sagt VHS-Leiter Clemens Schmale.

Die drei Gewinnerinnen waren sich bei der Gewinnübergabe einig: „Es ist einfach eine große Freude bei der Durchsicht des Programmes auch danach zu suchen, welcher Kurs sich denn diesmal eingeschlichen hat.“

Für all diejenigen, die sich die Fake-Kursbeschreibung noch einmal mit Vergnügen anschauen wollen: Sie befindet sich im VHS-Programmheft auf Seite 114 und trägt die Kursnummer 3621. Das Programmheft liegt an vielen Stellen in Waltrop kostenfrei aus. Unter anderem ist es im Bürgerbüro und im Haus der Bildung und Kultur zu bekommen.


Auf dem Bild: Sichtlich erfreut waren die drei Gewinnerinnen der Fake-Kurs-Suche, die von VHS-Leiter Clemens Schmale (rechts im Bild) und seinem Vertreter Andreas Guderian (Mitte) ihre Preise überreicht bekamen (v.l.n.r.): Dr. Eva Bartsch, Ute Tuschick und Margret Hemmerde; Foto © Stadt Waltrop