grossesBild
Auf dem Bild: Vertreter aller diesjährigen Teilnehmer von ÖKOPROFIT mit Cay Süberkrub, Christel Dymke und Martin Brambach.
Überschrift
ÖKOPROFIT® Vest Recklinghausen 2018/2019: Schauspieler Martin Brambach als Schirmherr – Waltroper Beratungsunternehmen „managementservices Lutz“ nimmt teil
Datum
05.10.2018
Meldung

Am 2. Oktober fiel der Startschuss für ÖKOPROFIT® Vest Recklinghausen 2018/2019. Bereits im siebten Jahr werden Firmen im Kreis dabei unterstützt, mit betrieblichem Umweltschutz Geld zu sparen. Landrat Cay Süberkrüb und Recklinghausens stellvertretende Bürgermeisterin Christel Dymke erhielten dabei prominente Unterstützung vom bekannten Schauspieler und Recklinghäuser Martin Brambach, der die Schirmherrschaft über die 7. Runde des Projektes zu „Klima- und Umweltschutz mit Gewinn“ übernommen hat. Zu den teilnehmenden Firmen zählt auch die Waltroper Beratungsfirma managementservices Lutz.

Im Gewerbegebiet Leveringhäuser Feld berät und unterstützt managementservices lutz (msl) Unternehmen beim operativen Aufbau, der Einführung und Aufrechterhaltung von Managementsystemen für Qualität, Umweltschutz, Energie, Arbeitssicherheit- und Gesundheitsschutz.

Das Unternehmen wurde 2001 in Recklinghausen gegründet. Seit September 2018 befindet sich der Sitz des Unternehmens im Gewerbegebiet Leveringhäuser Feld in Waltrop. Von der Teilnahme am Projekt ÖKOPROFIT erwartet Inhaberin Martina Lutz „Unterstützung zur effizienten Nutzung der Ressourcen“ (Wasser- und Energieverbräuche, Büromaterialien etc.), weitere praxisnah umsetzbare Betriebskostensenkungen und „Ressourcen schonende Maßnahmen in den Bereichen von Lieferanten und Dienstleistern“ (Produkte, Transportwege, u.a.).

Das ÖKOPROFIT® Teilnehmerfeld könnte auch in der neuen Runde unterschiedlicher nicht sein: von einem Futtermittelhersteller über einen Metallbauer, von Schulen bis hin zu einem landwirtschaftlichen Betrieb mit Gastronomie und Hofladen, von Betrieben mit 10 bis zu 100 Mitarbeitern. Und alle engagieren sich für das Ziel „Kostensenkung durch Ressourcenschonung“. Dafür wird nach vielen erfolgreich umgesetzten Maßnahmen am Ende des Projektes die ÖKOPROFIT® Auszeichnung verliehen.

Die Idee hinter ÖKOPROFIT®: Win-Win für beide Seiten – niedrigere Betriebskosten bewirken eine gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen und eine verbesserte Umweltqualität in Kommunen und Landkreisen. Mitwirkende Betriebe bekommen professionelle Berater an die Seite gestellt, die gemeinsam mit den zuständigen Firmenmitarbeitern nach Einsparmöglichkeiten suchen.

Die Durchführung des Projektes ÖKOPROFIT® wird in NRW seit dem Jahr 2000 vom Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz (MULNV) gefördert. Der federführende Kreis Recklinghausen nutzt ZIRE-Mittel zur Durchführung und wird im Projekt von den Städten Dorsten, Haltern am See, Herten, Marl, Oer-Erkenschwick, Recklinghausen und Waltrop unterstützt. Die Handwerkskammer Münster, Gelsenwasser sowie die Effizienz-Agentur NRW ergänzen den Arbeitskreis.

Insgesamt sind in NRW schon über 2.000 Betriebe nach ÖKOPROFIT® zertifiziert. Das durchführende Beratungsunternehmen ist die B.A.U.M. Consult GmbH Hamm, die seit der ersten Stunde ÖKOPROFIT® Projekte in NRW betreut.

IHR ANSPRECHPARTNER FÜR ÖKOPROFIT® BEI DER STADT WALTROP:
Burkard Tiessen, Wirtschaftsförderer
Tel.: +492309930230
 

IHRE ANSPRECHPARTERINNEN FÜR ÖKOPROFIT® IM VEST RECKLINGHAUSEN:
Jutta Emming,
Tel.: +492361536033
E-Mail: jutta.emming@kreisrecklinghausen.de
Gudrun Engelhardt
Tel.: +49238130721181,
E-Mail: g.engelhardt@baumgroup.de


IHRE ANSPRECHPARTNERIN BEI MANAGEMENTSERVICES LUTZ (msl):

Martina Lutz, Inhaberin
Tel.: +492361943746
Mobil: +491713316569
E-Mail: martina.lutz@mslutz.de
www.mslutz.de 

INFO ZU ÖKOPROFIT: 
Bei ÖKOPROFIT® handelt es sich um eine kommunale Initiative. Die Stadt Graz in Österreich hat bereits 1992 diese Ökologisierung der Wirtschaft angestoßen: Weniger Betriebskosten bedeuten eine gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit für die Unternehmen und eine erhöhte Umweltqualität in den ausrichtenden Kommunen. Dieser Win-Win Ansatz überzeugte auch das nordrhein-westfälische Umweltministerium (MKULNV), das die Umsetzung von ÖKOPROFIT® seit 2000 finanziell fördert. Der Kreis Recklinghausen hat die Federführung im nunmehr sechsten kreisweiten Projekt übernommen und unterstützt das Projekt mit ZIRE Mitteln (Zukunftsinvestitionen im Kreis RE). Der Ablauf von ÖKOPROFIT® ist bewusst einfach gehalten: Die mitwirkenden Betriebe bekommen professionelle Berater an die Seite gestellt, die gemeinsam mit den zuständigen Firmenvertretern im Betrieb nach Einsparmöglichkeiten suchen. Die vereinbarten Maßnahmen werden nach und nach umgesetzt. Ergänzend zu den Betriebsbegehungen finden acht gemeinsame Workshops in den Teilnehmer-Betrieben  statt, in denen die Firmenvertreter ihr Wissen vertiefen und sich mit anderen Teilnehmern regelmäßig zu Umweltfragen und Fortschritten austauschen. Ein besonderer Pluspunkt, wie die Unternehmen bestätigen.


INFO ZU MANAGEMENTSREVICES LUTZ (MSL): 

managementservices lutz (msl), gegründet 2001 in Recklinghausen und ansässig im Gewerbepark Leveringhäuser Feld (Am Herdicksbach 15, 45731 Waltrop), berät und unterstützt Unternehmen beim operativen Aufbau, der Einführung und Aufrechterhaltung von Managementsystemen für Qualität, Umweltschutz, Energie, Arbeitssicherheit- und Gesundheitsschutz. msl beschäftigt zurzeit 3 Mitarbeiter und betreut sowohl Unternehmen des Groß- und Mittelstandes als auch Behörden und Institute, z.B. aus der metallverarbeitenden Industrie, dem Maschinen- und Anlagenbau, der Chemie- und kunststoffverarbeitenden Industrie, der Papierindustrie, der Energieversorgung, Dienstleistungsunternehmen wie Banken und Versicherungen sowie Ingenieur-und Architekturbüros. Um den Kunden individuelle Lösungen anbieten zu können, wird bei Bedarf mit anderen spezialisierten Unternehmensberatern z.B. in den Bereichen Zertifizierung und Prüfung, Managementberatung, betrieblicher Gesundheitsschutz, Potential- und Ressourcenkostenberatung kooperiert.

ALLE TEILNEHMER VON ÖKOPROFIT® IM KREIS RECKLINHAUSEN 2018/2019:

  • AGRAVIS Kraftfutterwerke Münsterland GmbH, Dorsten
  • Bauer Südfeld Café & Restaurant e.K., Herten
  • Edelhelfer Handelsgesellschaft mbH, Recklinghausen
  • Exner GmbH- & Wohnaccessoires, Recklinghausen
  • Kreishandwerkerschaft Recklinghausen, Recklinghausen
  • Kötters Maschinenbau GmbH, Dorsten
  • Ludwig Scheidtmann GmbH, Marl
  • Managementservices Lutz, Waltrop
  • Martin-Luther-Europaschule, Herten
  • Salvador-Allende-Haus, Oer-Erkenschwick
  • Stadtsportverband Oer Erkenschwick e.V., Oer-Erkenschwick
  • Stadt Marl, Amt für Gebäudewirtschaft mit Bonifatiusschule, Canisiusschule und Goetheschule, Marl
  • Städt. Kindetageseinrichtung Ziegelgrund, Recklinghausen


>>> ZUR SEITE VON ÖKOPROFIT NRW


Auf dem Bild: Vertreter aller diesjährigen Teilnehmer von ÖKOPROFIT mit Cay Süberkrub, Christel Dymke und Martin Brambach.