grossesBild
Auf dem Bild: Angelika Tadsen, Nicole Moenikes und Guido Sträter beim Spatenstich für den werkPark. Foto: Stadt Waltrop
Überschrift
Erster Spatenstich für den „werkPark“ – Entfaltungsmöglichkeiten für junge Existenzgründer und Gewerbetreibende
Datum
04.09.2018
Meldung

Waltrop bietet als Standort neue Chancen für junge Unternehmer. Am Samstag fand der erste Spatenstich am „werkPark“ im Gewerbegebiet Leveringhäuser Feld statt. Bürgermeisterin Nicole Moenikes und die Waltroper Unternehmer Guido Sträter und Angelika Tadsen waren beim symbolischen Akt dabei.

Der „werkPark“ errichtet in Waltrop zehn mietbare Gewerbeeinheiten mit Büro-, Lager- und Werkflächen inkl. barrierefreier sanitärer Einrichtungen. „Hier werden nicht nur Räume geschaffen, sondern auch Kompetenzen“, berichtet Guido Sträter. Weiter werde „bestmöglicher Raum, mit bestmöglicher Integration, in bestmöglicher Lage“ geschaffen, so Herr Sträter weiter.

Zugriff auf Bürokräfte, Steuerberatung, Buchführung, Marketing oder Post 

Das Angebot richtet sich vor allem an junge Unternehmerinnen und Unternehmer, Startups, Entwickler und innovative Menschen. Der Park bietet die Möglichkeit, auf Bürokräfte, Steuerberatung, Buchführung, Marketing oder Post zurückzugreifen, die sich auf einem dezentralen Wohn- und Bürokomplex befinden. Zudem soll der Park über schnelles Internet und eine eigene Telefonanlage verfügen.

Der werkPark liegt im Gewerbegebiet Leveringhäuser Feld am Waltroper Ortseingang und ist sehr gut an die zentralen Knotenpunkte des Ruhrgebietes angebunden: Die Autobahnen A2 und 45 sind sehr schnell zu erreichen.

Bürgermeisterin Nicole Moenikes freut sich darüber, dass der Standort Waltrop so einen wichtigen Beitrag leistet, dass sich Unternehmen erfolgreich und nachhaltig am Markt und vor allem in der Stadt Waltrop etablieren können. Sie begrüßte „die Herzensidee“ aus dem Waltroper Wirtschaftsleben, da vielen Jungunternehmern dadurch „schwierige Hürden genommen werden, um eigene Projekte zu verwirklichen“.


Auf dem Bild (v.l.n.r.): Angelika Tadsen, Nicole Moenikes und Guido Sträter beim Spatenstich für den werkPark. Foto: Stadt Waltrop