grossesBild
Auf dem Bild: Originales Logo des 1982 in Hiroshima gegründeten Bündnisses Mayors for peace. Foto: Mayors for peace
Überschrift
Waltrop ist Teil von „Mayors for peace“ – Flaggen-Aktion am 6. Juli
Datum
04.07.2018
Meldung

Wie in der Ratssitzung am 22. März 2018 beschlossen, ist die Stadt Waltrop der Organisation „Mayors for Peace“ beigetreten. Am 6. Juli wird im Rahmen einer „Mayors for peace“-Aktion vor dem Rathaus eine Flagge gehisst, die ein Zeichen für den Frieden setzen soll. Jeder, der dabei sein will, ist herzlich willkommen.

Die Organisation „Mayors for peace“ wurde 1982 durch den Bürgermeister von Hiroshima gegründet. Aus der grundsätzlichen Überlegung heraus, dass Bürgermeisterinnen und Bürgermeister für die Sicherheit und das Leben ihrer Bürgerinnen und Bürger verantwortlich sind, versucht die Organisation „Mayors for peace“ durch Aktionen und Kampagnen die weltweite Verbreitung von Atomwaffen zu verhindern und deren Abschaffung zu erreichen.

Das internationale Netzwerk hieß früher „Programm zur Förderung der Solidarität der Städte mit dem Ziel der vollständigen Abschaffung von Atomwaffen“. 1991 wurden die „Mayors for peace“ vom Wirtschafts- und Sozialrat der Vereinten Nationen als Nichtregierungsorganisation registriert.

Inzwischen gehören dem Netzwerk über 7500 Städte und Gemeinden aus 163 Ländern an. In Deutschland sind über 550 Mitglieder dem Bündnis beigetreten. Jetzt ist auch die Stadt Waltrop, vertreten durch Bürgermeisterin Nicole Moenikes, ein Teil von „Mayors for peace“

Gemeinsam will man zu einer Kraft werden, die dem Wunsch nach Frieden und der Entwicklung hin zur Abschaffung von Kernwaffen Nachdruck verleiht. Den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern geht es um die Bewahrung des friedlichen Lebens ihrer Bürger und um Unterstützung bei der Schaffung eines stabilen und dauerhaften Friedens.

Flaggentag der „Mayors for peace“

Am 8. Juli 2018 findet zum 7. Mal der Flaggentag der „Mayors for peace“ in Deutschland statt. Über 230 Mitgliedsstädte beteiligen sich daran und hissen gemeinsam vor den Rathäusern der Kommunen die „Mayors for peace“-Flagge als Zeichen für den Frieden und die Weiterführung von Verhandlungen zur Abschaffung der Atomwaffen.

Da in diesem Jahr der 8. Juli ein Sonntag ist, wird die Fahne vorm Waltroper Rathaus bereits am Freitag, den 6. Juli 2018 um 14.00 Uhr gehisst. Zu der gemeinsamen Aktion mit der Bürgermeisterin und Vertretern der Stadtverwaltung sind alle Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.


Auf dem Bild: Originales Logo des 1982 in Hiroshima gegründeten Bündnisses „Mayors for peace“. Foto: © Mayors for peace