grossesBild
Bild: Sturmschaden; Foto: fotoak80, fotolia.com
Überschrift
Ordnungsbehördliche Verordnung: Nach Sturm Friederike Waldgebiete im Kreis Recklinghausen meiden
Datum
22.01.2018
Meldung

+++ UPDATE VOM 26.01.2018 +++
Waldgebiete weiter meiden! Anschlussverordnung gilt bis zum 18. Februar 2018. 

Aus Gründen der Gefahrenabwehr hat das Regionalforstamt Ruhrgebiet des Landesbetriebs Wald und Holz NRW auf Grundlage von § 52 Landesforstgesetz NRW in Verbindung mit § 27 (1) Ordnungsbehördengesetz NRW ein Verbot verordnet, Waldgebiete zum Zweck der Erholung zu betreten.

Grund sind die „Akutgefahren und Folgegefahren“ durch das Sturmtief Friederike. Die Verordnung gilt für alle Wälder im Gebiet des Kreises Recklinghausen, tritt sofort in Kraft und besteht bis zum 28. Januar 2018 um 24.00 Uhr.

Ordnungswidrig handelt, wer nach § 70 (1) Nr. 8 LFoG vorsätzlich oder fahrlässig gegen die Verbote nach § 2 dieser Verordnung verstößt.


Bild: „Sturmschaden“, Foto: © fotoak80, fotolia.com