Familiengerechtes Waltrop

AKTUELLE INFO: Zukunftswerkstatt am 23.6.2018

„Familie.Zukunft.Waltrop gemeinsam weiter familienfreundlich gestalten“: Unter diesem Motto wird am Samstag, den 23. Juni 2018 ganztätig von 9.30 bis 16.30 Uhr eine Zukunftswerkstatt in der Stadthalle Waltrop stattfinden. 

Anknüpfend an bisherige Aktivitäten rund um das Thema Familienfreundlichkeit, soll jetzt eine breite Öffentlichkeit mit Politik, Verwaltung, Institutionen und Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen.

Im Mittelpunkt steht, Vertrauen aufzubauen, neue Ideen einzubeziehen und real umsetzbare Pläne zu entwerfen, die das Zusammenleben in Waltrop bereichern.

Arbeit, Bildung, Engagement, Freizeit, Integration, Kultur, Stadtplanung, Umwelt: Alle Bereiche sorgen gemeinsam für eine gute Zukunft in Waltrop.

Die Teilnehmer sollen gemeinsam entwickeln, was für die Weiterentwicklung der Familienfreundlichkeit in Waltrop nötig und möglich ist.

Dies geschieht nicht vom Podium aus, sondern an thematisch vorbereiteten Arbeitstischen mit allen Teilnehmenden auf Augenhöhe.

Die thematischen Arbeitsphasen der Veranstaltung:
 1. So ist es in Waltrop
 2. Das ist unsere Zukunft
 3. Chancen, die wir nutzen wollen
 4. So wird etwas daraus

Aktuell werden über die Vereine und Organisationen Einladungskarten mit Informationen verbreitet, über die sich Bürgerinnen und Bürger für die Teilnahme an der Zukunftswerkstatt anmelden können.

IHRE ANSPRECHPARTNERIN  
 Christiane Bröcker 
 Fachbereichsleiterin Jugend, Soziales und Schule 
 Tel.: 02309 930243 
 Mail: christiane.broecker@waltrop.de   
         

Waltrop schafft Räume und Möglichkeiten für Familien

Die Interessen und Wünsche von Familien stehen seit vielen Jahren im Mittelpunkt der Bemühungen der Stadt Waltrop, ihre Angebote und Verwaltungsstrukturen zu gestalten.

Politik und Verwaltung möchten Waltroper Familien in besonderem Maße gerecht werden. Es geht dabei darum, die Bedürfnisse von Familien im Umgang mit Verwaltung oder Beschulung zu kennen und auf sie einzugehen. Darüber hinaus werden Freizeitangebote für alle Familienmitglieder jeden Alters geboten, wobei Jugendamt, Jugendförderung, Jugendcafé, VHS, Musikschule und Vereine mit einbezogen werden.

Zur städtischen Gesamtstrategie gehören dabei die Verstetigung der Maßnahmen bei ständiger Überprüfung sowie die weitere Verbesserung und strategische Weiterentwicklung der Maßnahmen in der Verwaltung selbst und in geeigneten Netzwerken.

Familiengerechte Aktivitäten können so noch besser gebündelt und strukturiert werden. Verschiedene Projekte, wie die interne Umstrukturierung in Richtung eines „Familienbüros“, die Organisation von Hilfen für Neubürger oder ein Unternehmerforum zum Thema „Vereinbarung von Familie und Beruf“ wurden und werden zur Zeit umgesetzt.

Die Stadtverwaltung prüft in regelmäßigen Abständen ihre Gesamtstrategie in Bezug auf die Familiengerechtigkeit Waltrops und arbeitet kontinuierlich und unter Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger sowie aller anderen relevanten Akteure an innovativen Lösungen und neuen Wegen in der städtischen Familienpolitik.

Zudem wurde eine bedarfsgerechte Weiterentwicklung der Kindertagesstätten und Kindertagespflege in die Wege geleitet. Alle Waltroper Grundschulen bieten Angebote im Bereich des „Offenen Ganztags“.

Darüber hinaus wurden in den vergangenen Jahren erfolgreich städtebauliche Maßnahmen umgesetzt, die Waltrop noch familienfreundlicher machen, wie z.B. das Mehrgenerationenprojekt am Stutenteich oder der neue Anbau am Jugendcafé Yahoo.

Die Verbesserung von Information, Transparenz und Vernetzung familiennaher Angebote wird in Zukunft zielführend vorangetrieben.




Bilder: © Stadt Waltrop, Annett Seidler, Thaut Images - fotolia.com