Aktuelles aus Waltrop Archiv

grossesBild
Auf dem Bild: Schultafel mit Aufschrift "Ganztagsbetreuung"; Foto: © stockWERK, fotolia.com
Überschrift
Breit gefächerter Betreuungsbedarf - Offener Austausch zwischen Eltern und Verwaltung
Datum
17.06.2016
Meldung

Vertreter der Waltroper Grundschulen und aus dem Jugendamtselternbeirat haben sich mit der Bürgermeisterin und dem für den Bereich Schulen zuständigen Dezernenten Wolfgang Brautmeier am Mittwoch im Rathaus getroffen. In konstruktiver Atmosphäre wurden in einem offenen Austausch die aktuellen Themen rund um die Betreuung von Grundschulkindern außerhalb des Regelunterrichts besprochen.

Die Elternvertreter stellten der Verwaltung unter anderem die abgefragten Betreuungswünsche vor. Dabei wurde deutlich, dass es nicht das Eine weitverbreitete Wunschmodell gibt. Resultierend aus den verschiedensten Arbeitszeitmodellen, Freizeitaktivitäten, Förderungsbedürfnissen und nicht zuletzt persönlichen Bedürfnissen ergibt sich ein breit gefächerter Betreuungsbedarf.

Da die aktuelle Erlasslage, an welche die Stadt gebunden ist, nicht auf kommunaler Ebene verändert werden kann, sollen die politischen Vertreter im Landtag angesprochen werden, um die Probleme der Waltroper Eltern mit der starren Durchsetzung der Regelung des Offenen Ganztags zu erörtern und den Änderungsbedarf deutlich zu machen.

Gerne nahmen die Elternvertreter das Angebot der Bürgermeisterin, gemeinsam in Düsseldorf Gespräche mit den Landtagsabgeordneten zu führen, an. Ein Termin dazu wird nun gesucht.

Die Elternvertreter wiesen in dem Gespräch auch auf die zum Teil schlechte Informationslage der Eltern hin, welche nun umgehend verbessert werden soll.

Für die weitere Zusammenarbeit vereinbarten die Gesprächspartner, sich in dieser Runde erneut zusammenzufinden und insbesondere für aktuelle Fragestellungen den direkten Kontakt zu suchen.

Bild: © stockWERK, fotolia.com