Aktuelles aus Waltrop Archiv

grossesBild
Bild Schiffshebewerk Hinweis auf Baustelle
Überschrift
Erneuerung der Hebewerksbrücke über den Dortmund-Ems-Kanal: Auftrag für den Ersatz des Überbaus vergeben – Vollsperrung auf der Recklinghäuser Straße (L511) in den Sommerferien
Datum
21.03.2017
Meldung

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich hat im Januar 2017 den Auftrag für den Ersatz des baufälligen Spannbeton-Überbaus der Hebewerks-Brücke Nr. 28 an die Arbeitsgemeinschaft Wilhelm Scheidt Bauunternehmung und Stahlbau Magdeburg vergeben.

Momentan wird die technische Bearbeitung durchgeführt, daran anschließend erfolgt die Werksfertigung des neuen Stahlüberbaus. Dieser soll in vorgefertigten Elementen zum Montageplatz in direkter Nähe zum Einbauort transportiert werden. Die einzelnen Bauteile (Schüsse) werden dann vor Ort zusammengeschweißt.

Für den Abbruch des vorhandenen und den Einschub des neuen Überbaus wird die Recklinghäuser Straße (L511) von der Ausstellungshalle des Schleusenparks bis zur Einmündung Oberwiese für die Dauer von ca. acht Wochen voll gesperrt. Die Sperrung soll in den Sommerferien NRW 2017 durchgeführt und unter anderem dafür genutzt werden, die Asphaltdecke der L511 in diesem Bereich zu erneuern.

Während dieser Zeit ist die Überquerung des Dortmund-Ems-Kanals an dieser Stelle für Fußgänger, Radfahrer und Kraftfahrzeuge nicht möglich. Umleitungen für Radfahrer und Kraftfahrzeuge werden ausgeschildert. Bis die Vollsperrung eingerichtet wird, läuft der Verkehr wie in den letzten Jahren mit einer Ampelregelung weiter.

Die Fertigstellung und Inbetriebnahme der neuen Hebewerks-Brücke ist für September 2017 geplant.

Ihre Ansprechpartner
im Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich:
Herr Martin Ebbert (Tel.: 0203 4504 342)
Herr Oliver Jaswetz (Tel.: 0203 4504 353)


Auf dem Bild: Schiffshebewerk, Foto: Stadt Waltrop