Aktuelles aus Waltrop Archiv

grossesBild
 Bild: „Steuer“, Foto: Marco2811, fotolia.com
Überschrift
Steuerbescheide werden zugestellt
Datum
03.02.2017
Meldung

In diesen Tagen werden in der Stadt Waltrop die Steuerbescheide zugestellt. Die Veranlagungen im Bereich der Gewerbesteuer bleiben unverändert gegenüber dem Vorjahr.

Mit den Hundesteuerbescheiden werden für die bei der Stadt Waltrop angemeldeten Hunde in diesem Jahr erstmalig wieder neue Hundesteuermarken ausgegeben. Die bisherigen Hundesteuermarken verlieren zu diesem Zeitpunkt ihre Gültigkeit.

Die Hundesteuer für den ersten Hund bleibt wie in den Vorjahren unverändert. Ab dem zweiten Hund erhöht sich die Hundesteuer auf 155,00 Euro je Hund. Ab drei Hunden beträgt die Hundesteuer 185,00 Euro je Hund. Im Falle der Hundesteuerermäßigungen bleibt für den ersten Hund die Höhe der Hundesteuer unverändert. Hat ein Anspruchsberechtigter für die Hundesteuerermäßigung zwei Hunde, so sind für den ersten Hund 56,00 Euro und für den zweiten Hund 155,00 Euro Hundesteuer zu zahlen. In den Fällen, in denen ein Anspruchsberechtigter für die Hundesteuerermäßigung drei Hunde hält, beträgt die Hundesteuer für den ersten Hund unverändert 56,00 Euro, für den zweiten u. dritten Hund werden 185,00 Euro zur Zahlung fällig.

Bei den Grundbesitzabgaben bleiben die Höhe der Grundsteuer, die Müllabfuhr- u. Entwässerungsgebühren sowie die Niederschlagswassergebühren in 2017 unverändert gegenüber dem Vorjahr. Lediglich die Gebührensätze für die Straßenreinigung ändern sich auf 2,78 Euro pro Frontmeter und für den Winterdienst auf 0,49 Euro pro Frontmeter. Die Straßenreinigungsgebühren für den Bereich der Innenstadt erhöhen sich auf 16,68 Euro pro Frontmeter.

Erstmalig werden in diesem Jahr rückwirkend ab 2016 die Kosten der Gewässerunterhaltung veranlagt. Hierbei handelt es sich um die Mitgliedsbeiträge, die der Stadt Waltrop von den Wasser- u. Bodenverbänden für die Unterhaltung und den Ausbau der Gewässer berechnet werden. Diese Kosten werden entsprechend der Grundstücksgröße nach versiegelten und unversiegelten Flächen auf alle Grundstückseigentümer umgelegt. Pro Quadratmeter Grundstücksfläche betragen die Kosten der Gewässerunterhaltung für versiegelte Flächen 0,0156 Euro und für unversiegelte Flächen 0,0003 Euro. Für ein Grundstück durchschnittlicher Größe mit befestigten Flächen im innerörtlichen Bereich liegt die jährliche Gebührenbelastung damit im Durchschnitt unter 10,00 Euro.


Bild: „Steuer“, Foto: Marco2811, fotolia.com