Aktuelles aus Waltrop Archiv

grossesBild
 Auf dem Bild: Harfinistin Karlotta Haydn (links), Bürgermeisterin Nicole Moenikes, Dr. Barbara Stiegler, Petra Kluge und Sandra Hilse auf dem lila Sofa (rechts). Fotos: Stadt Waltrop.
Überschrift
„Chancengleichheit braucht Rückenwind“ - 100 Frauen feiern beim Frauen-Neujahrsempfang im Yahoo
Datum
16.01.2017
Meldung

Große Resonanz fand der traditionelle Frauen-Neujahrsempfang im Jugendcafé Yahoo. Bürgermeisterin Nicole Moenikes und Gleichstellungsbeauftragte Sandra Hilse hatten wieder interessierte Damen aus Politik, Verwaltung, Kultur und Gesellschaft der Stadt eingeladen. Die Veranstaltung war in diesem Jahr rückblickend dem 25-jährigen Jubiläum der Gleichstellungsstelle gewidmet.

Aus diesem Anlass war auch Petra Kluge zu Gast, die vor 25 Jahren als erste hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Waltrop ihren Dienst aufnahm. Im Gespräch mit Sandra Hilse – passenderweise auf einem lila Sofa - erinnerte sich Petra Kluge an ihre Anfänge in der Verwaltung und in der Stadt.

Seitdem hat sich auf dem Weg in eine geschlechtergerechtere Gesellschaft einiges getan. Was die kommunale Gleichstellungsarbeit dazu beigetragen hat und beiträgt, zeigte Dr. Barbara Stiegler, ehemalige Leiterin des Arbeitsbereiches Frauen und Geschlechterforschung der Friedrich-Ebert-Stiftung beim Neujahrsempfang plakativ und unterhaltsam auf. „Vor und zurück – 25 Jahre Gleichstellungsarbeit“ lautete der Titel ihres Festvortrages. Fazit der Expertinnen: „Es gibt auch in Zukunft noch einiges zu tun und Chancengleichheit braucht immer Rückenwind aus Politik und Gesellschaft.“

Für die musikalische Untermalung der Veranstaltung sorgte die junge Waltroper Musikerin Karlotta Haydn mit ihrem wunderschönen Harfenspiel. Die 15-jährige Schülerin des Theoder-Heuss-Gymnasiums ist verwandt mit dem Wiener Klassik-Komponisten Joseph Haydn und bereitet sich zurzeit wieder auf den Wettbewerb „Jugend musiziert“ vor, bei dem sie im vergangenen Jahr den Landesmeistertitel holte. Ihr Auftritt beim Neujahrsempfang war eine gute Generalprobe.

Im Anschluss an das offizielle Programm genossen die Frauen den Austausch und die Wiederbegegnung zum Jahresbeginn. Mit von der Partie waren auch einige Gleichstellungsbeauftragte aus den kreisangehörigen Städten, die ebenfalls zum Waltroper Jubiläum gratulierten.


Auf dem Bild: Harfinistin Karlotta Haydn (links), Bürgermeisterin Nicole Moenikes, Dr. Barbara Stiegler, Petra Kluge und Sandra Hilse auf dem lila Sofa (rechts). Fotos: Stadt Waltrop.