grossesBild
Jörg Armbruster (65) trägt sich ins goldene Buch der Stadt Waltrop ein
Überschrift
ARD-Nahost-Korrespondent berichtet in Waltrop über die Lage in Ägypten
Datum
14.01.2013
Meldung


ARD-Prominenz zu Gast im Freitagsforum

Über die Geschehnisse im Nahen Osten hört man in den letzten Tagen viel im Fernsehen. Doch kann man die so weit entfernten Ereignisse nur schwer begreifen. Hautnah am Thema und als ehemaliger ARD-Korrespondent ein renommierter Nahost-Experte ist Jörg Armbruster (65).

Armbruster ging zur Jahreswende in den Ruhestand und berichtete kurz darauf in Waltrop über die Lage in Ägypten, Syrien und der übrigen arabischen Welt. Über seinen Besuch durften sich am vergangenen Freitag die Gäste des Freitagsforums freuen.

Schwerpunktmäßig berichtete Jörg Armbruster über die politische Situation in Ägypten. Insbesondere die Entwicklung der Muslimbruderschaft nach dem Sturz des Ex-Präsidenten Mubaraks habe sich als sehr spannend herausgestellt. So wurde soziales und caritatives Engagement in Bereichen gezeigt, in denen der Staat versagte.

Im Anschluss an die Veranstaltung trug sich Jörg Armbruster in das Goldene Buch der Stadt Waltrop ein.


Auf dem Bild: vorn v.l.n.r. Fr. Neuleben, Bürgermeisterin Heck-Guthe, Jörg Armbruster, mitte und hinten: v.l.n.r. Fr. Fehlker, Fr. Kappelhoff, Fr. Wülfrath, Detlef Pflaumbaum, Clemens Schmale, Fr. Krause, Pfarrer Ulrich Lammers)

Jörg Armbruster (65) trägt sich ins goldene Buch der Stadt Waltrop ein