Leistungen von A bis Z

Leistungen Meldepflichten - An- und Abmeldung des Wohnsitzes, Allgemeine Meldepflichten

 

Anmeldung:
Wer eine Wohnung bezieht, muss sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Einzug bei der Meldebehörde (Bürgerbüro) anmelden. Bei der Anmeldung ist der Personalausweis und –sofern vorhanden- der Reisepass oder Kinderreisepass der zuziehenden Person/en vorzulegen. Der Einzug ist durch den Wohnungsgeber schriftlich zu bestätigen (Wohnungsgeberbestätigung). Die Vorlage eines Mietvertrages reicht nicht aus. Wer nicht persönlich erscheinen kann, kann eine Person mit Abgabe des selbst ausgefüllten und unterschriebenen Meldescheins beauftragen.

Abmeldung:
Wer aus einer Wohnung auszieht und keine neue Wohnung im Inland bezieht, hat sich innerhalb von zwei Wochen nach dem Auszug bei der Meldebehörde abzumelden. Bei Umzügen innerhalb der Bundesrepublik Deutschland ist eine Abmeldung nicht erforderlich. Bei der Abmeldung muss eine Bestätigung des Wohnungsgebers über den Auszug vorgelegt werden.

Abmeldung einer Nebenwohnung:
Für die Abmeldung einer Nebenwohnung ist die Meldebehörde der Hauptwohnung zuständig.

Ummeldung innerhalb Waltrops:
Wer innerhalb Waltrops eine neue Wohnung bezieht, muss sich innerhalb von zwei Wochen nach Einzug bei der Meldebehörde (Bürgerbüro) ummelden. Bei der Ummeldung muss der Personalausweis sowie eine Bestätigung des Wohnungsgebers über den Wohnungsbezug vorgelegt werden. Es besteht die Möglichkeit, eine Person mit der Abgabe des selbst ausgefüllten und unterschriebenen Meldescheins zu beauftragen.

 

Erläuterungen:

Wer ist meldepflichtig?
Meldepflichtig ist jeder Einwohner, der das 16. Lebensjahr vollendet hat, eine Wohnung bezogen hat oder aus einer Wohnung ausgezogen ist. Für unter 16 jährige ist die Person meldepflichtig, in deren Wohnung der/die Minderjährige zieht. Personen für die ein Pfleger oder Betreuer mit dem Aufgabenbereich Aufenthaltsbestimmung bestellt ist, müssen von dem Pfleger oder Betreuer an- oder abgemeldet werden. 

Gibt es eine Frist zur An- und Abmeldung?
Innerhalb von zwei Wochen nach Bezug/Auszug muss durch den Meldepflichtigen die An-/Abmeldung erfolgen. Ein Verstoß gegen diese Meldefrist stellt eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Verwarnungs- oder Bußgeld geahndet werden kann.

Wohnung 
Wohnung im Sinne des Bundesmeldegesetzes ist jeder umschlossene Raum der zum Wohnen genutzt wird.

 

 

Fachbereiche